Zwei Frösche

Zwei Frösche waren ganz vorsichtig vom Garten in die Speisekammer gehüpft. Dort fielen sie beide in einen hohen Rahmtopf.

Es war jedoch gerade soviel Sahne im Topf, dass sie schwimmen konnten. Nachdem sie so eine Weile herumgeplanscht waren und sich abgemüht hatten, waren sie erschöpft. Da sagte der eine. „ Es hat doch keinen Zweck, die Wand ist zu hoch, als dass wir entkommen können.“ Er gab auf – und ertrank.

Der andere Frosch dachte bei sich. „Das kann doch nicht das Ende sein, da muss es doch einen Ausweg geben!“ Er plantschte und plantschte so lange im Rahm, bis er schließlich auf einem Klumpen Butter saß. Mit einem Satz sprang er hinaus ins Freie.

Freie Erzählung

Zurück zum Baum